Einbrecherbande in Nickelsdorf festgenommen

Mittwochnachmittag konnten Beamte der Polizeiinspektion Nickelsdorf AGM auf der A4, Gemeindegebiet Nickelsdorf, Bezirk Neusiedl am See, drei rumänische Staatsangehörige nach zwei verübten Einbrüchen festnehmen und das Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro sicherstellen.

Das Trio aus Rumänien (ein 51-Jähriger und zwei 24-Jährige) war gerade im Begriff mit ihrem Fiat Ducato das österreichische Bundesgebiet zu verlassen, als sie von den Polizisten angehalten und kontrolliert wurden. Im Laderaum des Kastenwagens konnten die Beamten dann acht Stück fabriksneue LKW-Reifen sowie unzähliges Werkzeug vorfinden.

Da sie keinerlei Nachweis für den rechtmäßigen Erwerb bzw. Rechnungen vorweisen konnten, wurden sie vorläufig festgenommen. Bei den weiteren Ermittlungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sämtliche beschlagnahmten Gegenstände aus zwei Einbrüchen in Bayern, Bundesrepublik Deutschland, stammen.

Die Staatsanwaltschaft Landshut wurde vom gegenständlichen Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und erbat, in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Eisenstadt, ein Auslieferungsverfahren einzuleiten. In diesem Zusammenhang und zwecks Auslieferung wurde über die Drei die Untersuchungshaft verhängt.

Der entstandene Schaden konnte im niedrigen fünfstelligen Eurobereich angesiedelt werden. Die weiteren Erhebungen werden vom Landeskriminalamt Burgenland geführt.

Quelle: LPD Burgenland