Arbeitsunfall in Güssing

Arbeitsunfall
Ein 47-jähriger Mann aus dem Bezirk Güssing verletzte sich am 3.4.2017 beim Einschalten einer Bohrmaschine am rechten Arm. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen. Der Verletzungsgrad ist nicht bekannt. Weitere Erhebungen führt das Arbeitsinspektorat.

Von dem Sachverhalt erlangte die Polizeiinspektion Güssing durch die Verletzungsanzeige des Krankenhauses Kenntnis. Die Erhebungen ergaben, dass der Mann am 3.4.2017, gegen 15:45 Uhr in einem Unternehmen in Güssing mit dem Bearbeiten eines Holzstückes beschäftigt war. Unter anderem wollte er in dieses Holzstück durchlöchern, weshalb er in eine Standbohrmaschine einen längeren Bohrer spannte. Als er das Gerät einschaltete, fing dieser Bohrer zu schwingen an und verletzte ihn an der rechten Hand.

Rücksprache: Wolfgang Bachkönig, 0664 611 18 25