Verkehrsunfall mit Personenschaden in Kukmirn (Bezirk Güssing)

Verkehrsunfall
Presseaussendung der Polizei Burgenland

Ein 32-jähriger Mann aus Trausdorf fuhr am 17.04.2017 gegen 10.30 Uhr mit seinem auf der L108 von Eisenhüttl kommend in Fahrtrichtung Rehgraben.
Auf Höhe Strk 8,2, Krzg. L108-L118 (Kukmirner Kreuzung), fuhr aus Kukmirn kommend ein 73-jähriger Mann aus Welgersdorf mit seinem PKW unter Missachtung des Verkehrszeichens „Vorrang geben“ in den Kreuzungsbereich ein und wollte nach links in Richtung Eisenhüttl einbiegen. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte der Lenker aus Trausdorf eine Kollision der beiden KFZ nicht mehr verhindern. Durch den Zusammenstoß schleuderte sein PKW linksseitig in den Straßengraben und kam auf dem dort angrenzenden Böschungsbereich auf allen vier Rädern stehend zum Stillstand. Der PKW des Mannes aus Welgersdorf wurde durch die Wucht des Aufpralls im Kreuzungsbereich um die eigene Achse gedreht und kam auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Rehgraben zum Stillstand. Bei dem Verkehrsunfall wurden beide Lenker, sowie 3 Beifahrer unbestimmten Grades verletzt und mussten mit dem Notarzthubschrauber „Christophorus 16“ und den Notarztwagen in das LKH Oberwart verbracht werden.
Die FF Kukmirn war mit 15 Mann, 1 RLF, 1LFB, 1KDO zur Bergung der verunfallten KFZ im Einsatz.

Rückfragehinweis: Landespolizeidirektion Burgenland unter der Tel. 059133 /10