Brand im Union Yachtclub Neusiedl am See

Brand
Montagnacht ist im Union Yachtclub Neusiedl am See aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte das Feuer und verständigte die Polizei. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Am 31. Juli 2017 gegen 23:45 Uhr erstattete ein aufmerksamer Zeuge telefonisch bei der Polizei in Neusiedl am See die Anzeige, dass beim Union Yachtclub in Neusiedl am See ein Brand ausgebrochen sei.

Beim Eintreffen der Beamten konnte festgestellt werden, dass ein dort abgestelltes Elektroboot brannte und bereits mehrere Personen des Union Yachtclubs Neusiedl am See den Brand mit Feuerlöschern bekämpften. Durch deren rasches Handeln, konnte ein Übergreifen des Brandes auf das angrenzende Schilf bzw. der umliegenden Boote und Holzhütten verhindert werden. Dabei wurden ca. 20 Handfeuerlöscher verbraucht.

Um Mitternacht trafen die Freiwillige Feuerwehr Neusiedl am See mit 21 Mann, vier Fahrzeugen und einem Feuerwehrboot, sowie die Freiwillige Feuerwehr Weiden am See mit 18 Mann, drei Fahrzeugen und ebenfalls einem Feuerwehrboot am Brandort ein und übernahmen die Löscharbeiten.

Nachdem der Brand gelöscht werden konnte, wurde das Boot zur Slipanlage des Union Yachtclubs Neusiedl am See verbracht und gesichert abgestellt.

Die vorläufigen Erhebungen der Polizei ergaben, dass der Brand im Bereich der Akkumulatoren im Elektroboot ausgebrochen sein dürfte. Die weiteren Erhebungen werden am heutigen Tage vom Bezirksbrandermittler des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl am See durchgeführt.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Rückfragehinweis:

Helmut Greiner, Oberst

Pressesprecher
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L 1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, A-7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1113
Mobil: +43 (0) 664 813 21 28