Freitag, 23.2.2018, 17 Uhr: „Europa im Burgenland“ mit LT-Präs. Illedits und MEP Karas in Eisenstadt

Wien/Eisenstadt (OTS) – Das überparteiliche Bürgerforum Europa stellt gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie regionalen Stakeholdern u.a. die Fragen: Wie viel Geld fließt aus dem EU-Budget ins Burgenland zurück? Was wird überhaupt gefördert? Und wie soll die EU-Regionalpolitik in der Periode post 2020 aussehen? Freitag, 23. Februar 2018 | Einlass 16:30h, Beginn 17:00h | FH Burgenland, Campus 1, 7000 Eisenstadt Interaktives World-Café mit Projekten aus der Region und anschließend Publikumsdiskussion mit Landtagspräsident Christian Illedits (SPÖ)nMEP Othmar Karas (ÖVP)nLeo Maier (DG Regio, Europäische Kommission)nSilvia Ettl-Huber (Vize-Rektorin FH Burgenland)nModeration: Walter Schneeberger (ORF)nBegrüßung: Georg Pehm (Geschäftsführer FH Burgenland)n Wir laden alle Medienvertreter herzlich dazu ein! U.A.w.g. unter office@buergerforum-europa.eu. Einladung zum Download unter [bit.ly/2o4TTgN] (http://bit.ly/2o4TTgN). * * * „Europa in meiner Region“ ist eine Veranstaltungsreihe des überparteilichen Bürgerforum Europa in Kooperation mit der Europäischen Kommission und dem CCRE-CEMR (Council of European Municipalities and Regions) mit dem Ziel, mit Bürgerinnen und Bürgern in ganz Österreich über das Pro und Contra der EU-Strukturpolitik ins Gespräch zu kommen. Europa im Burgenland #EUinmyRegion Datum: 23.2.2018, 17:00 – 20:00 Uhr Ort: FH Burgenland Campus 1, 7000 Eisenstadt

Bürgerforum Europa Mag. Julia Hahn Tel.: +43 1 7484500-12 hahn@buergerforum-europa.eu www.buergerforum-europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.