Massive Geschwindigkeitsübertretungen auf der A3 im Bezirk Eisenstadt

Verkehr
Anzeigen mit Führerscheinentzugsverfahren folgen

Am Dienstag, den 13. Feber 2018, gegen 13 Uhr, fuhr ein Lenker mit einer dunklen Limousine mit Wiener Kennzeichen auf der A3, von Wien kommend in Richtung Eisenstadt. Im Gemeindegebiet von Steinbrunn wurde der PKW von Polizisten der Autobahnpolizei Mattersburg mittels mobilem Radargerät gemessen und dabei eine Geschwindigkeit von 232 km/h festgestellt.
Am selben Tage, bereits gegen 10:00 Uhr, wurde mit demselben stationären Radargerät ein PKW-Lenker mit Badener Kennzeichen mit einer Fahrgeschwindigkeit von 190 km/h in Richtung Eisenstadt gemessen.
In diesem Streckenabschnitt der A3 gilt die für Autobahnen gesetzlich geregelte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h!
Beide PKW-Lenker werden der BH Eisenstadt-Umgebung angezeigt und ein Führerscheinentzugsverfahren wird eingeleitet.

Rückfragen an:

Jürgen MAYER, KontrInsp

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1112
Mobil: +43 (0) 664 856 32 97
Juergen.mayer@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at