Raubüberfall auf Wettbüro in Eisenstadt

Fahndung
Ein bewaffneter Täter stürmte in ein Wettbüro in Eisenstadt und forderte Geld

Am 22. März 2018, um 23:51 Uhr, betrat eine maskierte, mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnete Person, ein Wettbüro in Eisenstadt und forderte vom Angestellten Geld. Der Beschreibung nach handelte es sich dabei um einen Mann, 170 cm bis 180 cm groß. Er trug eine Sturmhaube und war bekleidet mit einem grauen Parka, darunter einen auffällig blauen Kapuzensweater. Auffällig waren beim Täter auch die silberfarbenen Turnschuhe.
Vom Angestellten wurde dem Täter eine Bargeldsumme in bisher noch nicht bekannter Höhe übergeben. Anschließend verließ der Täter fluchtartig das Wettbüro in unbekannte Richtung.
Von der Polizei wurde sofort eine Alarmfahndung ausgelöst an welcher neben allen verfügbaren Polizeikräften des Bezirkes auch Diensthunde und ein Hubschrauber mit Nachtsichtgerät im Einsatz waren. Die Alarmfahndung blieb ohne Erfolg. Die weiteren Ermittlungen werden von der Raubgruppe des Landeskriminalamtes Burgenland übernommen.
Bei dem Raubüberfall wurden keine Personen verletzt.

Rückfragehinweis:

Jürgen MAYER, KontrInsp

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1112
Mobil: +43 (0) 664 884 26 179
Juergen.mayer@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at